Roto Dachfenster feiert Roadshow-Premiere in der Schweiz

Unser Roto Truck tourte in der ersten Märzwoche 2018 durch die Schweiz und machte an drei Stationen halt. Zahlreiche Kunden und Partner folgten der Einladung und besuchten den rollenden RotoCampus um das neue RotoQ in Kunststoff, Designo Quadro sowie den Roto Mehrwert selbst zu erleben.

Nahe am Kunden
„Die Erwartungen an die Profis aus Handwerk und Handel sind bei jedem Auftrag gross. Sie müssen ihre Kunden beraten, ihnen das optimale Produkt empfehlen, sich oftmals Diskussionen um den Preis stellen und dann Qualität sowohl beim Produkt als auch in der Leistung beweisen“,  beschreibt Micha Riedener, Geschäftsführer Roto Dachfenster Schweiz, den Alltag seiner Kunden. „Genau hier setzt die Roadshow an: Welchen Mehrwert Roto dem Handwerk bietet und was die Auftraggeber davon haben, zeigen wir auf rund 75 Quadratmetern in unserem Truck. Eben 100% Roto!“ ergänzt Alexandra Strassl, Geschäftsleiterin Südeuropa, Osteuropa und Export, die für diesen Anlass aus Deutschland angereist war. Der rund 17 Meter lange Truck machte als rollender Ausstellungs- und Schulungsraum in der ersten Märzwoche Stopp an drei Stationen: Zuerst bei Kuratle & Jaecker AG in Buchs, dann bei SABAG in Rothenburg und als dritte Station in Vevey mit Isotosi SA. Innerhalb der drei Tourtage haben rund 200 Gäste den Roto Truck besucht und sich über die Roto Dachfenster-Lösungen informiert.

Roto live erleben
An allen drei Stationen  hatten unsere Kunden die Möglichkeit, Roto live zu erleben. Vom neuen RotoQ Schwingfenster aus 100 Prozent Kunststoff über das Roto Designo Quadro bis hin zum elektronischen und vollautomatischen RotoComfort i8 konnten verschiedene Erlebnisstationen durchgemacht werden. Ausprobieren stand hier an erster Stelle: Eine Stoppuhr hielt fest, wie schnell der Einbau vonstattengeht. Wie es um Energieeffizienz, Hitzeschutz und Dämmung bestellt ist, demonstriert eine Feuer- und Eis-Station. Sie veranschaulicht die hervorragenden Dämmeigenschaften einer Roto Dreifachverglasung. Besonders gern genutzt wurde darüber hinaus der sogenannte „Hau den Lukas“, bei dem mit voller Wucht die Bruchsicherheit und Produktqualität des RotoQ in Kunststoff auf die Probe gestellt werden konnte.

Konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse der Kunden
„Mit der Markteinführung des RotoQ in Kunststoff haben wir die letzte Lücke in unserem Sortiment geschlossen“, erklärte Micha Riedener. Die Bedürfnisse der Kunden stehen bei Roto stets im Mittelpunkt. Produktidee und -entwicklung basieren auf gezielten Handwerker-Befragungen, bei welcher sich die Produktqualität, intuitive Montage und Energieeffizienz als drei Top-Kriterien herauskristallisierten. Gemeinsam mit Handelspartnern entwickelte Roto anschliessend die Idee der Roadshow, um die neuen Produkte vorzuführen und die komplette Produktfamilie direkt zu den Kunden zu bringen. 


Roto bedankt sich bei allen Kunden und Partnern für die tollen Tourtage!

Roto Dach- und Solartechnologie GmbH
autorenew